The New within the Old

The cultures of the ancient world are more contemporary than they seem. Many of these cultures developed profound bodies of knowledge that can be applied to contemporary problems. Moreover, in antiquity large portions of the world were already closely networked, and the transformations undergone by this network continue even today to shape our definition of ourselves as Europeans and our perception of regions outside of Europe. And this is what makes the ancient studies relevant.

The Berliner Antike-Kolleg is a new institution rooted in the great Berlin tradition of research on the ancient world, an institution that represents a highpoint in this tradition. It unites three institutions:

  • The Berlin Graduate School of Ancient Studies (BerGSAS) of the Humboldt-Universität and the Freie Universität with its unique six doctoral programmes paves new ways in graduate studies.
  • The Research Center of Ancient Studies (RCAS) is committed to innovative interdisciplinary and inter-institutional research.
  • Repositories – Editions – Materials (REM) will promote the development of a competence for long-term safeguarding of ancient studies data.

Interdisciplinary cooperation between related disciplines and collaboration between the natural sciences and the humanities are revitalizing the way in which inter-institutional work has been conducted since the heyday of German ancient studies in the 19th and early 20th centuries. Then the extraordinary concentration of academic expertise and original artifacts made Berlin a center for the ancient studies. To this day, specialists in nearly all regions, periods and research methods continue to work here; the Berlin collections are unique throughout the world.

Six large Berlin institutions with diverse traditions and distinct social mandates collaborate  in the Berlin Antike-Kolleg, where they profit from the energy they create together.

  • Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
  • Deutsches Archäologisches Institut
  • Freie Universität Berlin
  • Humboldt-Universität zu Berlin
  • Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte
  • Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Staatliche Museen Berlin

The Antike-Kolleg is be located in the Museum’s Courts, under the umbrella of the Stiftung Preußischer Kulturbesitz.

The opening of the Berlin Antike-Kolleg on 10 May 2011 at the Pergamonmuseum.

 

 

Das Neue im Alten

Die Kulturen der Alten Welt sind gegenwärtiger, als es den Anschein hat. Viele von ihnen entwickelten profundes Wissen, das auch auf aktuelle Probleme anwendbar sein kann. Darüber hinaus waren bereits in der Antike weite Teile der Welt eng miteinander vernetzt, und die Transformationen dieses Netzwerkes prägen bis heute unsere Kultur, unsere europäische Selbstdefinition und unseren Blick auf außereuropäische Regionen. Darin liegt die Aktualität der Altertumswissenschaften.

Das Berliner Antike-Kolleg ist eine neue Institution, die in der großen Berliner Tradition der Altertumsforschung verankert ist und zugleich einen Höhepunkt dieser Tradition markiert. Es ist das Dach für drei Einrichtungen:

  • Die Berlin Graduate School of Ancient Studies (BerGSAS) der Humboldt-Universität zu Berlin und der Freien Universität Berlin beschreitet in ihren sechs Promotionsprogrammen zukunftsweisende Wege in der Ausbildung.
  • Das Research Center of Ancient Studies (RCAS) ist innovativer interdisziplinärer und Institutionen-übergreifender Forschung verpflichtet.
  • Repositories – Editions – Materials (REM) wird die Entwicklung eines Kompetenzzentrums zur Langzeitsicherung altertumswissenschaftlicher Daten vorantreiben.

Die Zusammenarbeit zwischen benachbarten Disziplinen ebenso wie die Kooperationen zwischen Natur- und Geisteswissenschaften revitalisieren die Art der interinstitutionellen Arbeit aus der Hochzeit der deutschen Altertumswissenschaft im 19. und frühen 20. Jahrhundert, als die außerordentliche Konzentration wissenschaftlicher Expertise und originaler Zeugnisse Berlin zu einem Zentrum der Altertumswissenschaften machte. Bis heute arbeiten hier Spezialisten für fast alle Regionen, Perioden und Forschungsmethoden; die Berliner Sammlungen sind weltweit einzigartig.

Sechs große Berliner Institutionen verschiedener Tradition und mit unterschiedlichem gesellschaftlichem Auftrag arbeiten im Berliner Antike-Kolleg zusammen, um Synergien freizusetzen und zu nutzen.

  • Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
  • Deutsches Archäologisches Institut
  • Freie Universität Berlin
  • Humboldt-Universität zu Berlin
  • Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte
  • Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Staatliche Museen Berlin

In den Museumshöfen hat das Antike-Kolleg eine Adresse unter dem Dach der Stiftung Preußischer Kulturbesitz bekommen.

Am 10. Mai 2011 wurde das Berliner Antike-Kollegs feierlich im Pergamonmuseum eröffnet.